Gegenwart

Heute ist das Schlossmuseum ein unverzichtbarer Bestandteil der Darmstädter Museumslandschaft. Es stellt die Geschichte Hessen-Darmstadts, der Darmstädter Fürsten und ihrer Residenzstadt umfassend dar und bewahrt die Erinnerung an die ursprüngliche Nutzung und Geschichte des Schlosses. Die Präsentation von Geschichte am historischen Ort des Geschehens verleiht ihm einen besonderen Reiz und macht es zu einem idealen Lernort – nicht nur für Kinder. Als Museum für fürstliche Wohn- und Lebenskultur vom 16. bis zum frühen 20. Jahrhundert ist es ein unverzichtbarer Bestandteil der Darmstädter Museumslandschaft. Im Rahmen der aktuellen Sanierung des gesamten Schlosses werden auch die Museumsräume renoviert. Der erste Bauabschnitt im Glockenbau wurde 2016 beendet; als nächster Bauabschnitt sollen 2018 die Räume im Kirchenbau folgen.